Verkäufer sind nach wie vor rechtlos bei PayPal


Die Geschichte des (noch) einsamen Kampfes eines eBay-Händlers gegen den immer weiter zunehmenden Zwang, Paypay als Zahlungsweise bei eBay zu akzeptieren.

» Kommentierten Beitrag lesen

Verkäufer sind nach wie vor rechtlos bei PayPal

Beitrag von Michael B.
21.11.2013, 09:40 Uhr

Da hilft auch eine schöne angelegte Werbekampagne über den tollen Verkäuferschutz nichts…
Fakt ist: Man muss bei der Kalkulation der Waren einen PayPal-Verlust mit einplanen.
Gut, der Umsatz ist zweifelsohne höher, aber der Verlust auch, unterm Strich bleibt dann doch mehr, manchmal entscheidet PayPal auch auf „Kulanz“, muss man fairerweise erwähnen.
Der Ärger bleibt aber!
Meine letzte Erfahrung war ein neuer verkaufter Artikel, in einer Hartplastikbox vom Hersteller verpackt, in Kartonage incl. Flocken versendet – Versandgewicht gesamt weniger als 500 Gramm.
Kunde beschwert sich, dass der Artikel auf 1 Seite total zertrümmert sei, allerdings die Hartplastikbox und auch die Kartonage völlig unbeschädigt, erfahrungsgemäß sieht ein Artikel so aus, wenn er z.B. runterfällt.
Daher habe ich auch widersprochen…Kunde PayPal Käuferschutzantrag…ich alles incl. der Fotos hochgeladen, ebenso die Erklärungen des Kunden, Fall verloren – wie immer!
PayPal angerufen und mich beschwert, sagt mir doch der Mitarbeiter, die Fotos gelten nicht als Beweise und außerdem werden die gar nicht angeschaut, da hätten sie viel zu tun und diese könnten mit Fotoshop bearbeitet sein…., ich wusste erst gar nicht was ich sagen soll.
Diskussion unnötig. Als Verkäufer keine Chance.
Anzumerken ist hier, verkaufe seit 11 Jahren gewerblich als Gold-Powerseller auf ebay.
Erlebe diese Absurditäten immer wieder….schade eigentlich, den PayPal könnte so gut sein!

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 282 Kommentare vollständig anzeigen

  • Ärger mit PayPal und kein Ende?! von Jole14, 18.08.2015, 18:25 Uhr

    Ich lese diese Vielzahl ärgerlicher bis schrecklicher Erfahrungen mit PayPal, die meines Erachtens zu großen Teilen auf ein leichtfertiges bis zumindest grob fahrlässiges Verhalten von Mitarbeitern bei PayPal hindeuten?! Hiernach die Frage, warum sich die Aufsichtsbehörden nicht längst diesen…» Weiterlesen

  • PayPal akzeptiert und in der Folge Geld und Ware weg! Für uns gilt: nie wieder eine Zahlung über PayPal! von Magro, 18.08.2015, 16:34 Uhr

    Mein Sohn verkaufte im Mai privat einen gebrauchten Artikel an einen Italiener, der entgegen des anders lautenden Angebotes unbedingt per PayPal zahlen wollte. Letztlich erklärte sich mein Sohn, der den Artikel unter Ausschluss von Garantie und Rücknahme angeboten hatte, mit dieser Zahlart…» Weiterlesen

  • Nie wieder Paypal als Privatverkäufer!! von Ginny, 06.08.2015, 21:04 Uhr

    Jetzt hat es mich auch erwischt! Ich habe etwas über ebay Kleinanzeigen verkauft um Wert von über 200€. Der Käufer zahlte mit Paypal und ich schickte die Ware versichert los. Achtete auch auf die angegebenen Adressen, dass diese übereinstimmen (Adressen paypal und Adressen auf dem Paket). Wegen… » Weiterlesen

  • Privatverkauf – Käufer macht falsche Angaben und Paypal bucht Geld zurück von awiernie, 01.08.2015, 13:42 Uhr

    Hallo, ich kaufe und verkaufe gelegentlich über ebay und habe 100 % positive Bewertungen. Vor kurzem habe ich ein Schnurlostelefon mit 2 Mobilteilen verkauft. An dem Tag, wo die Ware beim Käufer ankam, erhielt ich bereits eine böse Email, er wolle das Geld zurück, den Schrott könne ich mir… » Weiterlesen

  • pay pal von dennis montag, 01.08.2015, 12:46 Uhr

    Hallo habe ein teil für 8,85 bei ebay gekauft habe das geld überwiesen und pay pal hat nach 5 tagen das geld zurück überewiesen. leider habe ich auf meinen konto nicht genau geschaut nach 3 monaten die rechnung 56.00 euro von inkasso büro betrüger bei pay pal? wenn das immer so gemacht wierd… » Weiterlesen

  • Paypal zwinkt mich in den Konkurs von Jürgen, 28.07.2015, 14:34 Uhr

    seit drei monaten verkaufe ich als gewerblicher händler auf ebay. die meisten käufe werden natürlich über paypal getätigt. nun, nachdem ich innerhalb dieser 3 monate über 440 (100%) positive bewertungen habe und zum top verkäufer aufgestiegen bin sperrt paypal von heute auf morgen alle meine… » Weiterlesen

  • Schluß mit PayPal … so schnell als möglich!!! von Werner Hellmuth, 09.07.2015, 13:24 Uhr

    Seit ca. 2007 habe ich problemlos mit „PayPal“ meine Bestellungen / Waren bezahlt. Jetzt hat man mir urplötzlich (nach einer „Vorwarnung“ per Mail) mein Konto eingeschränkt bzw. gesperrt. Ich hatte jetzt innerhalb eines Jahres 3 private Geldeingänge von insgesamt ca. 800,- EURO verbucht. Der erste…» Weiterlesen

  • Für mich ist Schluss mit ebay von Lana, 26.06.2015, 22:39 Uhr

    Habe als Privatverkäufer immer überdurchschnittliche Bewertungen erhalten und bin jetzt zwei mal hintereinander von Käufern über den Tisch gezogen worden. Deshalb habe ich nach ebay-Verkäufern gesucht, denen es ebenso ging – und wie ich hier lese, scheint das Abzocken ja Methode zu haben. Ich habe… » Weiterlesen

  • Telefonterror durch Paypal von Petra Berger, 26.06.2015, 16:14 Uhr

    Mein Paypal Konto ist ins Minus gegangen weil ein Käufer widerrechtlich behauptet hat, dass der neue, orginalverpackte und funktionsgetestete Artikel defekt wäre. Danach hat Paypal einen Telefonterror auf meinem Handy veranstaltet der mir keine ruhige Minute mehr ließ. Mehrere Male an jedem… » Weiterlesen

  • Paypal Betrug an Verkäufer!!! von Angi, 22.06.2015, 20:06 Uhr

    Paypal richtet und umgeht damit jegliches Recht!!! Auch Ebay macht kein Spass mehr. Seit mehr als 10 Jahren verkaufe ich auf Ebay als Privat. Ein Problem sind die vielen Spassbieter die in den letzten Monaten rasant zugenommen haben. Ob mit 0 Bewertungen frisch angemeldet oder auch mit 5-10…» Weiterlesen